Annies Kiosk in Sonderhav

Annies Kiosk findet man in Sonderhav, was schon zu Dänemark gehört. Da es aber nur einen Katzensprung von Flensburg entfernt ist, fahren viele Deutsche dort hin, um die besten Hot Dogs in ganz Europa zu essen, wie es heißt.

Geschichte

Der Kiosk hat eine sehr lange Geschichte. Alles begann im Jahre 1936, als Reinhard Peters den Kiosk eröffnete. Im Jahr 1966 begann Annie Bogild dort zu arbeiten und übernahm den Kiosk dann später. Auch nach über 40 Jahren steht Sie oft noch selbst in der Küche und bereitet die legendären Hot Dogs zu.

An der gelben Bretterbude können Sie oft sehen, wie eine riesige Schlange von hunrigen Menschen darauf wartet, bedient zu werden. Sie haben die Auswahl zwischen 11 verschiedenen Würstchenvariationen. Und nach einem guten Hot Dog lohnt sich auch ein schöner Spaziergang am Strand, wo Sie einen herrlichen Blick auf die Förde und die Ochseninseln haben.

Da der "Würstchentourismus" in dem Ort Sonderhav so groß ist, hat der Ort schon den Spitznamen Hot-Dog-Hav erhalten.